New Years festival

Ayobowan,

Am 13-14.04 findet in Sri Lanka eines der größten Feste statt, das New Year Festival. Es ist zu vergleichen mit Silvester bei uns in Deutschland nur das es sich nach dem Mondkalender richtet. Die Wochen davor sind alle in einkauf und saubermach Modus. Heute war das New Year Festival des Kindergartens. Hierbei sind alle bunt gekleidet und die Kinder bestreiten mehrer Wettkämpfe gegeneinander. Beispielsweise Wettrennen, Malen und Seilziehen. Es war super süß anzuschauen wie sie das getan haben. Nachdem sie die Spiele absolviert hatten, gab es eine kurze Pause in der sie die Kinder in verschiedene Verkleidungen gesteckt haben um das traditionelle Milch aufkochen zu zelebrieren. Hierbei wird ein kleines Lagerfeuer angezündet auf welchem sie im traditionellen Tontopf Milch zum kochen bringen. Danach gab es dann süßes Gebäck für alle an einer großen Tafel. Zur Feier des Tages bekam jedes Kind ein Geschenk. Es ist immer wieder schön zu sehen wenn die Kinder so ausgelassen sein können. Zur Feier des Tages trugen wir alle Saris.

Seilziehen  Luftballon platzen lassen

Kinder in Verkleidungen   von l. nach r. Needeka (Büro), Chamali (Erzieherin), Ich,Mrs Kanti (Büro), 2 advanced Level Schülerinnen und Helferinnen des Children Centers

Die Frauen im Sari von l. nach r.
Needeka (Büro), Chamali (Erzieherin), Ich,Mrs Kanti (Büro), 2 advanced Level Schülerinnen und Helferinnen des Children Centers

Ich verbringe meine Feiertage bei Mrs Rathna der Englischlehrerin und ihrer Familie. Am 14.04 dem ersten Tag des neuen Jahres durfte bis um 10.17 Uhr nichts getan werden, kein Essen, kein putzen, kein Wäsche waschen. Die Elektrischen Geräte und Feuer mussten aus sein. Um 10.17Uhr wird per Lagerfeuer die Milch erhitzt und viele Böller gezündet. Nachdem erhitzen der Milch wird Milchreis gekocht. Diesen muss die Herrin des Hauses dann per Hand verteilen und die ersten Bissen verfüttern. An den darauf folgenden Tagen blieb das Children Center geschlossen. Ein weiterer Brauch ist das sich die Verwanden und Bekannten gegenseitig besuchen und kleine Geschenke mitbringen. Es gibt Neujahres Kuchen, Tee, Kekse und vieles mehr. Ich war in den darauffolgenden Tagen schwer beschäftigt, da mich 2 Mitarbeiterinnen des Children Centers zu sich eingeladen hatten und die Familie von Mrs Rathna eine  Ausflug mit mir geplant hatte. Im unteren Bild sieht man ein paar der älteren Patenkinder. Zwei davon studieren einer Tiermedizin und der andere Agrarwissenschaft, der andere ist auf Jobsuche und einer besucht eine Privatschule zur Weiterbildung im Finanzgeschäft. Es ist immer wieder beeindruckend wie gastfreundlich die Familien und Menschen hier sind und das obwohl sie doch teilweise in sehr ärmlichen Verhältnissen Leben. Sie kümmern sich hier alle sehr rührend um mich und sind sehr dankbar für alles was sie erhalten.

Mrs Rathna+ family  WunderkerzenAdvanced Level Schüler

Frau Monika Mößner hat an ihrem Geburtstag spenden gesammelt und widmet diese dem Spielplatz der zum Children Center gehört und sich in keinem guten Zustand befindet. Wir haben bereits eine Firma gefunden die sich um Reparaturen von Spielplätzen kümmert und neue Spielplatzgeräte verkauft. Nachdem New Years Festival werden wir uns mit ihnen in Kontakt setzen und den Spielplatz in Angriff nehmen.

In diesem Sinne ein verspätetes Oba Samata Suba Aluth Avuruddak Weva (fröhliches neues Jahr)

Amelie

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.