Hallo ihr,

Eine Woche ist bereits vergangen seit Jonas und ich hier ankamen. Mittlerweile haben wir einen Internet stick bekommen sodass wir auch im Büro arbeiten können. Die letzten zwei Tage gingen an uns vorüber wie im Flug. Am Sonntag holten uns Referent Vipassi und Cecil der Fahrer um 5 Uhr morgens ab. Wir fuhren nach Mirissa um mit dem Schiff hinaus zu fahren, um Delfine und Wale zu beobachten. Die ersten 10 min der Fahrt konnte ich leider nicht genießen, da mir die Bewegungen des Bootes etwas zusetzten. Als wir ca eine Stunde auf das Meer hinaus gefahren waren sahen wir das erste Mal in unserem Leben Delfine in freier Wildbahn. Es war atemberaubend. Die die mich kennen wissen das Delfine meine Lieblingstiere sind seit ich ca 5 bin. Es war eine ganze Scharr von Delfinen ca. 15-20 Stück und sie sprangen und schwammen durch die Wellen. Nach einer weiteren Stunde fahrt sahen wir einen Blauwal auftauchen. Der guide erklärte uns, dass das Wasser hier bis zu 900m tief ist. Ein Blauwal wird bis zu 33m groß. Da Sonntag unser freier Tag ist fuhren wir nach Mirissa an den Strand und verbrachten bei wundervollem Wetter unseren Tag dort.

Am Montag wurden wir nicht ganz so früh abgeholt um mit dem Bus nach Galle zu fahren und die Stadt zu besichtigen. Momentan ist es auf Sri Lanka sehr heiß, da es die heißeste Jahreszeit ist. Es hatte sonnige 33 Grad in Galle an diesem Tag. Wir besichtigten den Hafen und die Festung. Aufgrund der Hitze war es fast unmöglich weite Strecken zu laufen. Galle hat eine sehr schöne Hafenaltstadt in der alles für Touristen ausgelegt ist. Wir wurden begleitet von zwei jungen Männern die des öfteren im Children Center aushelfen.

Die Festung

Galle

Heute befinden wir uns wieder im Children Center der Kindergarten ist nun zu Ende und Jonas spielt mit einem jungen Schach. Er erzählte uns das er bereits alle fünf Freunde Bücher gelesen hat. Sein Englisch ist sehr gut und er traut sich laut mit uns zu sprechen. Referent Vipassi erzählte uns, dass er auf auf eine sehr gute Schule aufgenommen wurde und als einziger von 50 mit Kontrahenten für diese Schule zugelassen. Er ist einer der wenigen älteren Kinder die unter der Woche in das Children Center kommen um zu lesen oder zu spielen. Referent Vipassi hat am Samstag allen Kindern ans Herzen gelegt die unter der Woche statt findenden Programme wahrzunehmen. Die älteren kinder haben viel zu tun mit den Hausaufgaben ihrer Schule und den Aufgaben zu Hause sodass sie es unter der Woche oftmals nicht schaffen her zu kommen. Nedeka die Sekretärin arbeitet Pläne aus an welchen Wochentagen sie es schaffen ins Ch ildren Center zu kommen, um von mir Unterrichtet zu werden. Um 5 Uhr heute Abend holt uns die Englischlehrerin ab und wir sind eingeladen mit ihr und ihrer Familie zu Abend zu essen.

Jetzt müssen wir los in eine Besprechung viel Spaß euch und genießt das gute Wetter

Amelie und Jonas

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Children Center

Englisch Unterricht im Children Center

Englisch Unterricht im Children Center

 

Kokosnuss ähnliche Frucht

Kokosnuss ähnliche Frucht

 

Einheimisches GebäckHallo Welt 🙂

Nun sind wir seit 5 Tagen in Matara. Heute ist Samstag der 08.03.14. Das Wetter ist nach wie vor sehr heiss, sodass wir kaum zum schlafen kommen. Gestern Nacht hat es ein klein wenig geregnet, dennoch wurde es nicht kuehler. Gestern war ein eher langweiliger Tag fuer uns. Wir wurden um 9.30 Uhr mit dem tuk tuk abgeholt und in das Children Center gefahren. Die Fahrt zum Tempel (Children Center) ist immer wieder ein Abenteuer, da die Strasse mit Schlagloechern ueberseht und schwer befahrbar ist. Im Children Center angekommen sassen wir 4 Stunden lang in unserem Buero, ohne dass wir wussten was wir tun sollten. Das Internet in unserem Buero funktioniert momentan leider nicht, aufgrund dessen war es sehr langweilig. Ich habe waehrenddessen ein englisches drei ???-Buch gelesen. Zu Mittag bekamen wir wieder Reis mit Karotten, Lauch und Haehnchen mit Chilli und Tomaten Dip. Nachdem wir Referent Vipassi gefragt hatten auf was wir denn warten wuerden famd eine Besprechung statt, in welcher unsere weiteren Tage geplant wurden. Am Sonntag werden wir nach Mirissa fahren um Delfine und Wale zu sehen. Referent Vipassi arrangierte dies fuer uns mit Hilfe einer der Vaeter des Children Centers. Am Montag werden wir nach Kandy fahren um die Elefantenrange zu besuchen, am Mittwoch besichtigen wir den Leuchtturm in Dewi Nuwara und am Donnerstag werden wir Galle und Unawatuna erkunden.

Heute wurden wir das erste Mal getrennt. Jonas trainierte 25 Kinder auf dem, von Jens Nowotny gesponserten Fussballplatz, in Matara City. Anfangs erwartete ihn eine Gruppe von 60 fussballbegeisterten Kids, die Gruppe wurde jedoch gespalten, wobei Jonas die englischsprachigen Kids bekam und der lokale Coach den Rest uebernahm. Waehrenddessen hospitierte Amelie im Englischunterricht der 9-Jaehrigen im Children Center. Nachdem ich mich in einer schuechternen Klasse vorgestellt hatte, trauten sich dennoch einige der SchuelerInnen mir fragen zu stellen. Nachdem der erste Unterrichtsblock vorueber war, kam auch Jonas am Children Center an. Waehrend er sein Fruehstueck nachholte und etwas von dem leckeren Schwarztee bekam, managte Amelie die englische Buecherei. Anschliessend bekamen wir einen Einblick in eine Anfaenger IT-Klasse. Da es fuer eine Schuelergruppe von 25 Kinder nur 3 funktionierende Computer gibt, ist es sinnvoll erst einmal theoretische Kenntnisse zu vermitteln. Wir durften der Lehrerin beim Korrigieren der Aufgaben helfen und kamen somit mit unseren ersten praktischen Taetigkeiten in Beruehrung. Anschliessend holten wir mit dem Tuk-Tuk unseren „Lunch“ aus einem Restaurant am Strand von Matara. Das Devil-Chicken, dass wir kosteten, war wie der Name schon sagt besonders scharf, aber geschmacklich top, vor allem da es eine Abwechslung zum taeglichen Reis war. Nachdem wir fertig waren, wurde uns direkt von einer sehr freundlichen Mitarbeiterin des Children Centers eine Ananas als Nachtisch angeboten, da sie am Vortag bemerkte, dass wir die Fruechte hier sehr gern essen. Das komplette Team des Children Centers ist sehr freundlich und um unser Wohlbefinden bemueht. Heute werden wir trotz der Hitze versuchen frueh ins Bett zu gehen, da wir morgen um 5 Uhr in der Frueh abgeholt werden, um nach Mirissa zu gelangen.

Machts gut wir laden spaetestens am Dienstag Bilder hoch Amelie&Jonas

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Sri Lanka

Referent Vipassi holte uns im Van vom Bahnhof ab.

Referent Vipassi holte uns im Van vom Bahnhof ab.

 

Tempel

Tempel

 

Hallo ihr lieben,

Jonas und ich befinden uns nun seit 3 Tagen auf Sri Lanka. Der erste Tag lief leider nicht ganz so rund, da ich aufgrund des Essens im  Flugzeug geschwächt war und eine Magenverstimmung erlitten hatte. Wir wurden am Flughafen von Referent Vipassi abgeholt und mit dem Minivan nach Matara gefahren. Die Fahrt betrug ohne die jeweiligen Zwischenstopps ca. 3,5 Stunden. Es war faszinierend zu beobachten wie der Verkehr auf Sri Lanka gehandhabt wird. Jonas und ich sind uns nicht ganz einig ob einmal gehupt wird um die Vorfahrt zu erlangen und zweimal hupen bedeutet ich komme um die Kurve oder ob sie einfach gerne hupen und dann fahren wie sie wollen. Der Highway auf dem wir fuhren wird kaum genutzt. Wir denken, dass er fuer die nicht wohlhabende Bevoelkerung zu teuer ist. Nach dem wir in unserem Appartment abgesetzt wurden schliefen wir ein wenig um dann mit zwei Mitarbeiterinnen des Children Centers und dem Fahrer zu einem Restaurant hoch oben auf einem Berg zu fahren. Die Aussicht war sehr traumhaft (Bilder folgen sobald wir Internet am Laptop haben).  Hier durfte Jonas zum ersten Mal die einheimische Kueche kosten. Danach fuhren wir in die Innenstadt von Matara um ein paar Lebensmittel zu besorgen.

2. Tag 05.03.14

Aufgrund der Hitze und den animalischen Geraeuschen schliefen wir in unserer ersten Nacht sehr schlecht. Zum Glueck wurden wir an unserem zweiten Tag erst um 11 abgeholt. Wir fuhren zum ersten Mal an den Strand in Matara und bewunderten den im Meer auf einer Insel erbauten Buddhistischen Tempel. Danach fuhren wir durch Matara an einen kleinen Strandabschnitt, der auch zum Fischen genutzt wird. Uns begleiteten die 2 Damen aus dem Children Center, der Fahrer und 2 Freunde der Damen. Nach dem wir unsere Fuese im Meer abgekuehlt hatten fuhren wir zu einem Archaeologischen Museum in Matara und erfuhren etwas ueber die Geschichte Mataras, leider sprach der Fuehrer ein  unverstaendliches Englich, sodass wir uns auf die Englischen Tafeln fokussieren mussten. Auserdem haben wir dort das erste Mal exotische Tiere gesehen, im Graben vor dem Museum lag ein Krokodil mit mehreren Schildkroeten und Fischen, es ist wohl Vegetarier erklaerte uns der Fuehrer. Anschliesend machten wir uns auf den Weg zu unserem ersten Bad im Meer. Es war sehr angenehm, da es nicht so kalt wie erwartet war.  Anschliesend assen wir in einem Kloster zu Mittag, es gab Reis mit etwas Lauch und Karotten. Der Reis ist vergleichbar mit unserem Milchreis in Deutschland, nur dass er salzig angemacht wird. Nach diesem ereignisreichen Tag kaufte Jonas sich noch eine kurze Hose und ich mir Flip Flops. Danach fielen wir tot ins Bett.

3. Tag 06.03.14

heute ist unser erster Tag im Children Center, Referent Vipassi begruesste uns sehr herzlich und zeigte uns den Tempel und das Gelaende, es ist sehr beeindruckend. Am meisten fasziniert mich der Grundgedanke des Buddhismus, dass man gluecklich wird, wenn man alles los laesst und sich nicht ueber den Materialismus definiert. Danach wurden wir im Kindergarten empfangen. Die Kinder hatten Blumenstraeusse fuer uns und sangen lustige Lieder eines war der Banana Song wozu sie sehr suess tanzten. Anschliessend wurde uns unser Buero und die von Sophia in die Wege geleitete Bibliothek gezeigt. Referent Vipassi erklaerte uns das nach Sophias Reise viele von den Pateneltern noch Buecher nachtraeglich schickten. Vielen Lieben Dank hierfuer. Die Buecherei wird von den Kindern sehr stark genutzt, zahlreiche Buecher sind noch ausgeliehen.Die Pakete und Briefe die sie uns mitgegeben haben, haben wir heute Referent Vipassi ueberreicht er wird sie bei Zeiten verteilen.

Liebe Gruesse aus dem heissen Sri Lanka Jonas und Amelie

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Hallo Welt!

Hallo,

 

Amelie ist ab dem 4. März 2014 im Karlsruher Children Center in Matara / Sri Lanka und wird dann von dort berichten….

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare